Beckenbodentraining bei Erektionsproblemen


Erektionsprobleme müssen nicht sein! Foto: iStockphotos
Erektionsprobleme müssen nicht sein! Foto: iStockphotos

Männer im so genannte besten Alter müssen oft erkennen, dass ihre Männlichkeit nicht mehr das ist, was sie noch mit 25 Jahren war: Die Testosteron-Produktion lässt nach, der Lebensstil unserer Wohlstandsgesellschaft mit seiner Bewegungsarmut, sitzenden Lebensweise, Übergewicht, Stress und Suchtmittelkonsum lassen den Beckenboden erschlaffen. Das führt beim Mann im Gegensatz zur Frau nicht gleich zu Inkontinenz, aber die sexuelle „Performance“ lässt zu wünschen übrig. Wenn das ein paar Mal hintereinander passiert, leidet das Selbstwertgefühl des starken Geschlechts enorm, und die Angst, beim nächsten Mal wieder nicht zu reüssieren, lässt den Mann zur Pharma-Krücke greifen, die – wie man weiß – durchaus nicht ungefährlich ist.

Aus diesem Grund ist es dringend zu empfehlen, die Gründe einer beginnenden Impotenz durch einen Arzt abklären zu lassen, denn es können die Vorboten einer ernsthaften Erkrankung sein (etwa Anzeichen eines Herzinfarkts, Diabetes, Arteriosklerose aufgrund eines erhöhten Cholesterinspiegels etc.). Wenn das geschehen ist, steht einem Beckenbodentraining nichts mehr im Wege. Warum das entscheidend helfen kann, die Manneskraft auf gesunde und ungefährliche Weise wieder auf die Sprünge zu helfen, erklärt in launiger Weise dieses Video:

Schluss mit Erektionsproblemen durch Beckenbodentraining?

Freilich müssen Sie dann etwas Geduld haben, da sich die positive Wirkung nicht gleich nach einmaligem Training ergibt, aber nach acht bis zehn Tagen kann man schon eine erste positive Auswirkung erwarten. Wichtig ist nur, dass Sie den richtigen Muskel trainieren, was bei Männern etwas weniger einfach ist als bei Frauen. Die Basisübung zum Ansprechen des richtigen Muskels sollte heißen: Hoden einziehen.

Ganz Mann
Ganz Mann!
FreeDigitalPhotos.net

Die Funktion des Beckenbodenmuskels, der nicht nur zum Großteil für Ihre Männlichkeit verantwortlich ist, sondern auch Körperausscheidungen kontrolliert, sprich: Sie vor Inkontinenz bewahrt, zeigt Ihnen ein Video auf dieser Webseite (hier klicken).

Wenn Sie Beckenbodentraining regelmäßig machen, wird das Ihr Selbstwertgefühl enorm erhöhen, denn Sie sind dann nicht von einer chemischen Krücke abhängig und Ihr Liebesleben wird wieder lebendiger. Erektionsprobleme und vorzeitiger Samenerguss gehören dann der Vergangenheit an. Ihre Partnerin wird es Ihnen jedenfalls danken!

Wenden Sie sich auch an die Selbsthilfegruppe für erektile Dysfunktion, auch dort finden sie wichtige Ratschläge und vor allem andere Betroffene.




Protected by Copyscape Plagiarism Scanner


Incoming search terms:

  • pelvexiser für männer funktion